gesundheitsmonitor
Das Gesundheitssystem aus Sicht der Bürger

Unsere Daten

Der Gesundheitsmonitor erhebt seit 2001 regelmäßig die Erfahrungen und gesundheitspolitischen Einstellungen der Bürger in Deutschland. Dazu finden jedes Jahr repräsentative Befragungen statt. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2001 bis Anfang 2014 wurden so über 75.000 Versicherte sowie mehr 2.500 Ärzte zu mehr als 180 gesundheitspolitisch relevanten Themen befragt. Ein Teil der Fragen wird über die Jahre konstant gehalten, um Zeitvergleiche zu ermöglichen. In allen Wellen liegen umfangreiche Angaben zur Soziodemographie, zum Beruf, zum Einkommen, usw. der befragten Personen vor.

 

In den aktuellen Erhebungswellen seit Welle 17 wurden neben den obligatorischen Kernthemen:

  • Gesundheitszustand und gesundheitliches Risikoverhalten
  • Krankenversicherung
  • Kontakt mit Ärzten und dem Hausarzt
  • Einstellungen/Haltungen zum Gesundheitssystem

die folgenden Vertiefungsthemen bzw. weitere Bereiche des Gesundheitssystems abgedeckt:

  • Patientenverhalten/Vorsorge
  • Gesundheitsinformationen/Internet
  • Arzt-Patienten-Beziehung
  • Versorgung/medizinische Leistungen
  • Besondere Versorgungssegemente
  • Krankenkassen
  • Beurteilung Gesundheitssystem
  • Gesundheitspolitik
  • Arbeit und Gesundheit
  • Altern und Pflege

Hier finden Sie eine Übersicht, in welchen Erhebungswellen die genannten Bereiche mit welchen Einzelthemen erhoben wurden. 


Um Ihnen einen thematischen Einstieg in den Gesundheitsmonitor zu geben, haben wir einige wichtige Befragungsergebnisse zu vier zentralen Themenbereichen des Gesundheitsmonitors zusammengestellt:

Informationssuche                       

Versorgungserfahrungen

Reformbeurteilung

Zukunftserwartungen


Datensammlung - "public use files"

Die Befragungsdaten stehen als ‚public use file’ für die Statistikprogramme SPSS und SAS zum Download zur Verfügung. Der gesamte Datensatz hat dabei mittlerweile einen beträchtlichen Umfang angenommen, da die einzelnen Fragebogen 25 bis 30 Seiten lang sind. Aus Aktualitätsgründen und aufgrund eines Wechsels in der Erhebung (Welle 16 auf 17) werden die Daten erst ab Welle 17 dargestellt. Sprechen Sie uns gerne an, wir stellen Ihnen gerne auch weitere Daten für Ihr Forschungsvorhaben zur Verfügung.

Seit 2011 werden zusätzlich Sonderbefragungen von speziellen Versichertengruppen der BARMER GEK durchgeführt. Diese unterliegen besonderen datenschutzrechtlichen Anforderungen und sind deshalb nicht als Rohdatensatz zugänglich.



Über den Monitor

Seit mehr als einem Jahrzehnt fragt der Gesundheitsmonitor regelmäßig jedes Jahr, wie die Bürger unser Gesundheitssystem erleben und bewerten. Die Ergebnisse der repräsentativen Befragungen von mehr als 75.000 Versicherten, tausenden Ärzten sowie Auswertungen aus Sonderbefragungen von über 12.000 BARMER GEK Versicherten finden Sie auf dieser Website.

weiter

Methodik

Für evidenzbasiertes wissenschaftliches Arbeiten ist ein offener Umgang mit der verwendeten Methodik erforderlich. Der Gesundheitsmonitor veröffentlicht deshalb neben den Ergebnissen der Befragungen auch die jeweiligen Fragebogen und Daten sowie die Feld- und Methodenberichte.

weiter

Autoren

Unsere Autoren sind unabhängige Sachverständige, die in ihrem Arbeitsfeld ein hohes Ansehen genießen. Sie erhalten von uns die Befragungsdaten und werten diese aus. Dabei bringen die Autoren ihre Fachexpertise sowie Ihre eigenständige Perspektive ein und sind allein für die getroffenen Abwägungen und Wertungen in den einzelnen Beiträgen verantwortlich.

weiter