gesundheitsmonitor
Das Gesundheitssystem aus Sicht der Bürger

Qualitätsmanagement und Zertifizierung

Qualitätssicherung in der ambulanten Versorgung in Deutsch­land beruht derzeit auf Einzelinitiativen verschiedener Akteure. Zertifizierungen sind auch ein Mittel, das Vertrauen der Patienten zu gewinnen und den Patienten zu helfen, mit Hilfe von Informationen über die Qualität der Versorgung den richtigen Arzt zu finden. Der Artikel untersucht, die Erwartungen und Erfahrungen der Versicherten mit verschiedenen Instrumenten des Qualitätsmanagements und die Einstellungen der niedergelassenen Ärzte zu diesen Maßnahmen.

 

Die Ergebnisse der Befragung zeigen: Die Suche nach einem neuen Arzt basiert derzeit vor allem auf subjektiven Qualitätsinformationen. Die Patienten sind dabei auf Hörensagen und Praxisschilder angewiesen. Dabei wünschen sich die Versicherten unabhängige Informationen über die Qualität und eine regelmäßige Überprüfung von Ärzten und Krankenhäusern sowie eine Veröffentlichung der Daten in Ranglisten. Die Befragten erwarten, dass sie in zertifizierten Praxen eine bessere medizinische Behandlung erfahren und eine bessere Organisation der Praxisabläufe. Frauen erwarten häufiger als Männer, dass die besser über Erkrankung und Behandlung informiert und aufgeklärt werden. Chronisch Kranke sind besonders aufmerksam, ob der behandelnde Arzt an Zertifizierungen teilnimmt. In ihren Erwartungen unterscheiden sie sich nicht von den übrigen Versicherten. Das größte Vertrauen als Anbieter von Zertifikaten genießen unabhängige Institutionen, aber auch der Ärztekammer und den Krankenkassen wird mehrheitlich vertraut. Ärzte zeigen sich gegenüber Zertifizierungen skeptisch. Sie unterschätzen die Bedeutung für die Versicherten und den dahinter stehenden Informationsbedarf. Nur 23 Prozent der Ärzte bewerten Zertifizierungen als Mittel zur Verbesserung der eigenen Praxis. Sie fürchten vor allem den Arbeitsaufwand und schätzen den Nutzen eher gering ein. Der Informationsbedarf auf Ärzteseite ist groß. Praktische Hilfen bei der Einführung von Qualitätsmanagement sind unerlässlich.

Die Erwartungen der Versicherten an Zertifizierungen sind groß. Die Ärzteschaft ist bei dem Thema gespalten. Sie unterschätzt aber auch die Bedeutung für die Patienten auf der Suche nach dem richtigen Arzt. Eine Bündelung der Einzelinitiativen in diesem Bereich wäre wichtig. Impulse können die Erfahrungen aus den Niederlanden und Großbritannien geben.