gesundheitsmonitor
Das Gesundheitssystem aus Sicht der Bürger

Newsletter: Gesundheitspolitik auf dem Prüfstand - was erwarten die Versicherten von Reformen im Gesundheitswesen

Mit Ablauf des Jahres 2004 ist der Druck auf die Krankenkassen spürbar gestiegen. Im Dezember erläuterte Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, was sie von den Kassen erwarte: Beitragssenkungen. So ließe sich mit Überschüssen in Höhe von etwa vier Milliarden Euro ein durchschnittlicher Beitragssatz von 13,6 Prozent realisieren. Die Krankenkassen hingegen sehen kaum Spielraum für geringere Beiträge und rechnen daher nicht mit einer baldigen Senkung. Der aktuelle Newsletter zum Gesundheitsmonitor erweitert diese Diskussion um die Versichertenperspektive sowie Aspekte, die über die reine Beitrags- und Kostenentwicklung hinausgehen.