gesundheitsmonitor
Das Gesundheitssystem aus Sicht der Bürger

15 Jahre Gesundheitsmonitor – eine abschließende Bilanz

2002 erschien die erste Jahrespublikation im Projekt Gesundheitsmonitor. Seitdem sind über 80.000 Bürger befragt und die erhobenen Daten in fast 200 Studien analysiert worden. Im 56. und letzten Newsletter ziehen die Projektträger Bilanz

Weiter zur News


Palliativversorgung und Sterbehilfe - Bürger in Deutschland möchten frei entscheiden

Gütersloh, 16.12.2015. Der am 6. November 2015 gesetzlich beschlossene Ausbau palliativmedizinischer Versorgung in Deutschland ist im Sinne der Bundesbevölkerung. Jedoch kann sich anders als im Gesetz vereinbart eine Mehrheit der Deutschen vorstellen, alternativ ärztliche Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen. Zudem fällt es vielen Befragten schwer, überhaupt zum Thema ‚Versorgung am Lebensende‘ Stellung zu beziehen. Dies ergab eine Umfrage im Gesundheitsmonitor 2015 der Bertelsmann Stiftung.

Im Vorfeld der Gesetzesverabschiedung beantworteten im Sommer 2015 1.598 Personen Fragen zur Thematik Palliativversorgung und Sterbehilfe. Dabei...

weiter zur News

Umfrage: Ärzte zweifeln am Patientenrechtegesetz

Gütersloh/Berlin. Aus Ärztesicht erreicht das Patientenrechtegesetz seine Ziele nicht. 51 Prozent der Mediziner glauben, dass das seit dem Jahr 2013 geltende Gesetz für sie nicht zu mehr Transparenz und Rechtssicherheit führe. Es helfe nicht, Patientenrechte besser durchzusetzen. Stattdessen sehen sich 71 Prozent der Ärzte durch das Gesetz stärker belastet, vor allem durch mehr Dokumentationspflichten.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Gesundheitsmonitors von BARMER GEK und Bertelsmann Stiftung, für die rund 800 Ärzte in Klinik und...

weiter zur News

Steigende Zielvorgaben im Betrieb fördern selbstgefährdendes Verhalten von Arbeitnehmern

Stress am Arbeitsplatz führt oft zu überarbeiteten Mitarbeitern und ausgebrannten Managern. Eine Studie zeigt, dass immer weiter steigende Zielvorgaben nicht nur die Gesundheit der Beschäftigten beeinträchtigen, sondern auch ein selbstgefährdendes Verhalten der Beschäftigten fördern.

Berlin/Gütersloh, 16. März 2015. Freiheiten am Arbeitsplatz haben auch ihren Preis. Der steigende Ziel- und Ergebnisdruck in Unternehmen verleitet...

weiter zur News